Abscheideranlagen

Eine regelmäßige Kontrolle, Entleerung und Wartung für Ihre Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten (mineralische Öle und Fette) nach DIN EN 858 und DIN 1999-100 ist notwendig. Darüber hinaus muss mindestens alle fünf Jahre eine Generalinspektion - einschließlich einer Dichtheitsprüfung - durchgeführt werden. Die regelmäßige Kontrolle und Wartung muss von einem Sachkundigen vorgenommen werden, die Generalinspektion erfordert die Qualifikation eines Fachkundigen. Vergleichbare Regelungen gelten jetzt ganz neu auch für Abscheideranlagen für Fette (pflanzliche und tierische Öle und Fette). Die maßgeblichen technischen Regelwerke sind hier die DIN EN 1825 und die DIN 4040-100.

  • Probenahme und Analysen
  • Wartung und Reparatur
  • Funktionsüberprüfung
  • Waschwasseraufbereitung
  • Übernahme der monatlichen Eigenkontrolle
  • Umstellung auf bedarfsgerechte Entsorgung
  • Gesetzliche Prüfungen überwachen und veranlassen z.B. Prüfung von Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten (bspw. TÜV oder Dekra)
  • Begleitung von Sachverständigenprüfung
  • Mängelbeseitigung
  • Druckproben des Abwassersystems
  • Entsorgung
  • Fettabscheider
  • Benzin-, Öl-, Koaleszenabscheider

Abfüllflächen

Eine gut funktionierende Abfüllfläche muss gegenüber wassergefährdenden und brennbaren Flüssigkeiten abgedichtet sein. Als von Saba zertifiziertes Fachunternehmen sind wir nach Wasserrecht dazu autorisiert bspw. Fahrbahnverfugungen abzudichten und instand zu setzen.

Wir unterstützen Sie gerne bei unter- bzw. oberirdischer Anlage von:
  • Lösung für Betoninstandsetzung
  • Betonfugen
  • Auffangräume
  • Abfüllflächen - Tankstellen, Tankanlagen, Tanklager, Kläranlagen, Industrieanlagen
  • Domschächte sowie Rohranschlüsse
  • Abscheider
  • Flüssigkeitsdichte Fahrbahn
SABA logo+bounding-box